Zuchthündinnen vom grünen Zweig


Die Hündinnen sind die tragende Säulen einer erfolgreichen Zucht,
denn ist der eigene Rüde auch noch so toll,
so ist bei allen Zuchtverbänden immer mindestens eine zuchttaugliche Hündin die Grundvoraussetzung für die Registrierung einer Zucht.

Darum ist es auch nicht ungewöhnlich,
dass viele Züchter keine eigenen Rüden halten und zur Belegung der Hündinnen ein fremder Deckrüde
 - im wahrsten Sinne des Wortes -
gegen eine Decktaxe gemietet wird.

Das Ausweichen auf einen Fremdrüden kommt allerdings bei den Hündinnen vom grünen Zweig nur in Ausnahmefällen in Frage
und da unsere Rüden bei ihren Dackeldamen bisher stets auf ihre Kosten kamen,
würden sie es wahrscheinlich auch nicht dulden,
wenn ihre Rüden plötzlich auf die Idee kämen anderweitigen Damenbesuch zu empfangen.

Ein Hausbesuch der Töchterchen aus dem eigenen Fleisch und Blut solange sie nicht läufig sind ? Okay !

Aber alles Fremde, was Zuhause, beim Spazierengehen oder bei einer Zuchtschau nur annäherd aussieht wie eine attraktive Dackeldame,
wird von den Zuchthündinnen der Teckel vom grünen Zweig synchron verbellt.

Damit auch Außenstehende sehen, warum unsere Rüden die strengen Auflagen ihrer Dackeldamen bis heute anstandslos akzeptieren,
möchten wir die eigens ausgesuchten Hündinnen für unsere "Herren" einmal genauer vorstellen.


............................................................................................................................................................................................ 


















Home  Teckel-Knigge   Zuchtrüden   Zuchthündinnen   Ausstellungserfolge  Nachwuchs   Welpen   Aktuelles  Gästebuch  Kontakt   Impressum